Home / Dorfs (page 2)

Dorfs

Lucignano: eine intakte mittelalterliche Stadt im Val di Chiana

Lucignano (zirka 3.500 Einwohner) ist ein kleines mittelalterliches Dorf in Valdichiana, auf einer Höhe von 400 m gelegen, in der Provinz Arezzo, von der liegt es 33 km entfernt. Lucignano Ursprungs reicht wahrscheinlich in die Zeit des Römischen Kaiserreiches zurück. Zu jener Zeit war Lucignano nur ein “castrum” an der Strasse zwischen Siena und Arezzo gelegen. Das heutige Dorf entwickelte zwischen ...

Read More »

Certaldo: eine intakte mittelalterliche Dorf in Val d’Elsa

Das Städtchen Certaldo ist in zwei Teilen unterteilt: einem oberen von Stadtmauern umgebenen Teil, Certaldo Alto, und einem modernen im unterliegenden Tal gelegenen Teil. Certaldo ist der Geburtsort des berühmten italienischen Schriftstellers Giovanni Boccaccio. Der alte Stadtkern bewahrt die originelle Struktur eines mittelalterlichen Dorfs, mit Palast Pretorio, Klostern, Kirchen, Türmen und Festungen. Die roten Bauwerke aus Backsteinen beherrschen das ganze ...

Read More »

Reiseroute im Sienesischen Chianti

<—- zurück zur Reiseroute im Florentinischen Chianti. Aus Siena über die Schellstrasse SR222 gelangen sie auf Castellina in Chianti. Oder können sie die florentinische Rundfahrt weiterfahren, von San Donato in Poggio bis zum Castellina in Chianti. Castellina in Chianti liegt in wunderschöner Lage auf einem Hügel in der Mitte drei schönen Täler Val d’Arbia, Val d’Elsa und Val Pesa. Das ...

Read More »

Reiseroute im florentinischen Chianti

Unsere Rundfahrt beginnt in Florenz. Abreisepunkt ist die Ausfahrt der Sonnenautobahn Firenze-Certosa. Von dort aus durch die Autobahn Firenze-Siena oder die Schellstrasse Cassia. Wenige Kilometer Umweg nach Tavarnuzze erreicht man Albergaccio di Sant’Andrea in Percussina, dass als Wohnort des berühmten italienischen Politikers Niccolo Machiavelli gekannt ist. Die erste wichtige Ortschaft in der man stoßt ist San Casciano in Val di ...

Read More »

Poppi: ein beeindruckendes Schloss und eine schöne mittelalterliche Dorf

Der Wohnort Poppi ist auf Entfernung durch den mächtigen Schloss der Grafen Guidi erkennbar, welcher das Hügel beherrscht. Auffallend im Städtchen sind besonders die schöne Laubengänge. Der Ursprung Poppi reicht ins XII Jahrhundert zurück, als es Hauptresidenz der Grafen Guidi wurde. 1440 ging es auf die Herrschaft Florenz über. Der Schloss wurde erstmal im XII Jahrhundert errichtet und im XIII ...

Read More »

Sansepolcro: Kunststädte der Obere Tibertal (Alta Valtiberina)

Sansepolcro (16 200 Einwohner) liegt im Tiberina-Tal, am westlichen Rand der Toskana, etwa 40 Kilometer von Arezzo entfernt. Dieses faszinierende Renaissance Städtchen verdankt seinen Ruhm Piero della Francesca, dem berühmten Künstler der in diesem Ort Anfangs des 15 Jahrhunderts geboren wurde. Die Altstadt zeigt die Merkmale einer Kunststadt, mit majestätischen Architekturen, vom Mittelalter bis zum 16. Jahrhundert. Die wertvollsten Kunstschätze ...

Read More »

San Gimignano: die Stadt der schönen Türme, das New York des Mittelalters

San Gimignano wurde im achten Jahrhundert als Ritterburg, umgeben von Mauern gebaut. In späteren Jahrhunderten wurde das Dorf eine freie Gemeinde. In 1353 wurde die Stadt Teil der Besitzungen der Republik Florenz. Im Mittelalter war San Gimignano ein wichtiger Halteplatz auf der Pilgerfahrt nach Rom. Die aristokratischen Familien der Stadt erbauten etwa 72 Wohntürme (einige von ihnen waren bis 50 ...

Read More »
banner