Home / Dorfs / Pienza: eine kleine Stadt ideal der Renaissance in der Val d’Orcia
Pienza, Val d'Orcia, Siena. Autor und Copyright Marco Ramerini

Pienza: eine kleine Stadt ideal der Renaissance in der Val d’Orcia

Pienza ist ein wunderschönes Dorf, in beherrschender Lage 490 m hoch über dem Orcia- Tal gelegen. Das Städtchen liegt 50 km von Siena entfernt, und ist durch die Bundesstrasse ss Cassia (bis San Quirico d’Orcia) oder durch die Schnellstrasse Siena-Bettolle erreichbar, Ausfahrt in Sinalunga, dann geradeaus bis zum Torrita di Siena, in Richtung Pienza. Pienza ist seit dem Jahr 1996 auf UNESCO- Liste des Weltkulturerbes verzeichnet.

Das Dorf erhielt sein Aussehen nach dem Willen von Papst Pio II, Enea Silvio Piccolomini, der wurde in diesem Ort im Jahre 1405 geboren. Da der Papst seinen Geburtsort verschönern wollte, beauftragte er Bernardo Gambarelli für die Arbeite.

Piazza Pio II, Pienza, Val d'Orcia, Siena. Author and Copyright Marco Ramerini.

Piazza Pio II, Pienza, Val d’Orcia, Siena. Autor und Copyright Marco Ramerini.

Der Papst besucht die Stadt 1462, und im selben Jahr nannte er sie Pienza. Nach dem Tod Pio II im Jahre 1464, wurden die unvollendeten Arbeiten unterbrochen. Obwohl hält man Pienza für eine unvollständige Stadt, bleibt sie das einzige Beispiel einer Stadt des 15. Jahrhunderts, die mit einer im Voraus festgesetzten Planung errichtet wurde. Die Stadt hat einen rechteckigen Plan. Die Hauptpaläste sind der Dom, Palast Piccolomini, das Rathaus, der Bischofpalast und Palazzo Ammannati, und blicken alle auf den Platz Pio II.

Pienza ist in bezaubernder Lage über dem Orcia- Tal gelegen, mit wunderschöner Aussicht über die umliegende Landschaft. Die besten Aussichtspunkte sind die Wanderung entlang der Stadtmauer und die kreisförmige Wachtürme. Von dort aus kann man eine atemberaubende Aussicht über das Tal des Fluss Tresa und das Dorf Monticchiello genießen.

Jetzt beginnen wir den Besuch des Hauptplatzes, Piazza Pio II, der eine Beschreibung für sich verdient.

Pienza, Val d'Orcia, Siena. Author and Copyright Marco Ramerini.

Pienza, Val d’Orcia, Siena. Autor und Copyright Marco Ramerini.

PIAZZA PIO II

Piazza Pio II ist das monumentalere Zentrum Pienza, ein lebendiges Beispiel für die utopische ideale Stadt, von den damaligen humanistischen Architekten entworfen. Der Platz umfasst all die Hauptgebäude des Dorfs: den Dom, den Bischofspalast, Palazzo Piccolomini, das Rathaus, Palazzo Ammannati und einen schonen Brunnen des 15. Jahrhunderts.

Auf dem Platz leuchtet der Dom der Assunta hervor, zwischen 1459 und 1462 erbaut. Die Fassade ist aus Travertinstein mit drei Reihen von Säulen und drei Toren, weil der Rest des Gebäudes aus Tuffstein ist. Auf dem großen Tympanon sticht das Papstwappen hervor. Der dreischiffige Dom beherbergt 5 Tafel von sienesischen Künstlern des 15. Jahrhunderts und einen Altar, dem Architekt Bernardo Rossellino zugeschrieben.

Duomo, Pienza, Val d'Orcia, Siena. Author and Copyright Marco Ramerini.

Kathedrale, Pienza, Val d’Orcia, Siena. Autor und Copyright Marco Ramerini.

Rechts des Doms steht Palazzo Piccolomini, der wichtigste Palast der Stadt, ein Meisterwerk von Roberto Rossellino, zwischen 1459 und 1462 erbaut. Der Palast ist eine Kopie des Palast Rucellai in Florenz. Er zeigt einen viereckigen Plan, mit Pilastern toskanischer Ordnung und zwei Reihen zweibogiger Fenster. Innerhalb des Palastes ist ein schön viereckiger Hof mit Loggia und Garten zu sehen. Von dort aus kann man einen schonen Ausblick über das Orcia- Tal bewundern. In einer Ecke des Palastes steht ein Brunnen des 15. Jahrhunderts.

Links des Domes erhebt sich der Bischofspalast (oder Palazzo Borgia). Seine Restaurierung wurde vom Kardinal Rodrigo Borgia bestellt. Gegenüber dem Dom stehen das Rathaus (mit ionischem Säulengang, einem Geschoss mit vier zweibogigen Fenstern und schönem Turm) und der Palazzo Ammannati.

Pozzo del Rossellino, Pienza, Val d'Orcia, Siena. Author and Copyright Marco Ramerini

Pozzo del Rossellino, Pienza, Val d’Orcia, Siena. Autor und Copyright Marco Ramerini

Pienza

Pienza

NÜTZLICHE INFORMATIONEN:

Wochenmarkt Pienza: Freitag
Ex Foro Boario – Via Mencattelli.

Informationsbüro – Pienza
Tourist-Information
Corso Rossellino, 30
tel. e fax +39 0578 749905

LITERATUR

  • AA. VV. „Toscana“ Guide Rosse Touring Club Italiano, 2007
  • Finelli Luciana, Rossi Sara „Pienza, tra ideologia e realtà“ 1978, Dedalo
  • AA. VV. „Pienza, Monticchiello, La Foce e la Val d’Orcia“ 2012, KMZero
  • Sordini Beatrice „Breve storia di Pienza“ 2009, Pacini Editore
Campagna attorno a Pienza, Val d'Orcia, Siena. Author and Copyright Marco Ramerini

Landschaft in der Nähe von Pienza, Val d’Orcia, Siena. Autor und Copyright Marco Ramerini

banner