Home / Archäologie / Chiusi: eine wichtige etruskische und römische Stadt in Val di Chiana
Die Kathedrale mit der Porch von der Bischofspalast, Chiusi, Siena.. Autor und Copyright Marco Ramerini

Chiusi: eine wichtige etruskische und römische Stadt in Val di Chiana

Chiusi liegt am extremen südlichen Ende des Valdichiana-Tal, auf einem Hügel 400 m hoch. Das Städtchen ist besonders durch seine etruskische Gräber und seine Altstadt bekannt. Chiusi kann man mit dem Auto aus Florenz und Rom durch die Sonnenautobahn A1 erreichen, Ausfahrt Chiusi-Chianciano Terme, von der liegt es nur 3 km entfernt. Florenz ist 110 km, Siena 80 km, Arezzo 65 km und Perugia nur 53 km weit entfernt.

Chiusi war eine sehr wichtig etruskische Stadt, einst als Chamars bekannt. Seine Glanzzeit erreicht sie vom VII bis V Jahrhundert v. Chr., vor allem während des Königreiches von Porsenna, der auch Rom belagerte.

Im IV Jahrhundert schloß Chiusi ein Bündnis mit Rom, dann wurde es ein militärischer Vorpost, und seit 82 v. Chr. eine römische Kolonie. Die Glanzzeit Chiusis dauerte auch in die römische und langobardische Zeit bis zum XI Jahrhundert, als die Malaria ihren Verfall verursacht. Chiusi blieb von 1337 bis zum 1355 eine freie Kommune, dann wurde es der Republik Siena und seit 1556 der Florenz unterworfen. Dank den Trockenlegungsarbeiten des Valdichiana während der Regierung der Familie Medici, erfuhr Chiusi eine neue Goldzeit.

La Torre dell'Orologio, Chiusi, Siena. Autore e Copyright Marco Ramerini

Der Glockenturm, Chiusi, Siena. Autor und Copyright Marco Ramerini

Durch zahlreiche Ausgrabungen kamen einzigartige Fundstücke wieder ans Tageslicht. Diese wertvollen Zeugnisse sind heute im Etruskisch Archäologischen Museum ausgestellt, welches eine Besichtigung wert ist. Das Museum ist in drei Sektionen unterteilt. Hier kann man die Geschichte Chiusi durch Ausstellungen archäologischer Fundstücken, Gefäßen, Terrakotten und Grabskulpturen durchgehen. Außerdem kann man rot bemalte attische Keramiken sowie große Amphoren und der skyphos mit Szenen des Mythos Ulysses bewundern.

Unter den etruskischen Gräbern sind das Grab der Pilgerin, des Affen, der Pania und des Löwen die wertvollsten. Kürzlich ist ein interessanter Museumsweg geöffnet worden, der so genannte “Porsennas Labyrinth“. Es handelt sich um ein verwickeltes System unterirdischer Gänge aus etruskischer Zeit, das sich unter der Stadt Chiusi verzweigt. Der Weg führt zu einer monumentaleren Zisterne des I Jahrhunderts n.Chr. Aus der ersten christlichen Zeit stammen hingegen die Katakomben von Santa Mustiola und Santa Caterina.

La Chiesa di San Francesco e il Convento, Chiusi, Siena. Autore e Copyright Marco Ramerini

Die Franziskanerkirche und Kloster, Chiusi, Siena. Autor und Copyright Marco Ramerini

Gegenüber dem Archäologischen Museum liegt den Domplatz, das monumentalere Herz von Chiusi. Der Dom wurde im XII Jahrhundert errichtet und im XVI Jahrh. umgearbeitet. Neben dem Dom befindet sich das Museum der Kathedrale, das wichtige Findungen aufbewahrt, wie einige wertvolle Kodex der Benediktiner. Links des Doms erhebt sich der Turm San Secondiano, im XII Jahrhundert errichtet und im Jahre 1585 in den Glockenturm umgewandelt. Das Innere des Doms ist in drei Schiffen durch 18 im verschiedenen Stylen getrennte Säulen eingeteilt. Einige davon kommen aus alten Gebäuden der römischen Chiusi. Die Seitenwände des Mittelschiffes sind mit falschen Mosaiken verziert, vermutlich von Arturo Viligiardi (1887-1894).

Die Rundfahrt geht weiter in die via Porsenna. Längs dieser Strasse sind einige interessante Gebäude zu sehen, unter anderen der Palast Bonci Casuccini, Palast Baldetti (aus dem XV Jahrhundert), und Palast Della Ciaia (XVI Jahrh). In die via Arunte weitergehend kommt man zum Park an, von dem kann man einen herrlichen Ausblick über die alte Burg genießen. Jetzt fahren wir in die via Paolozzi bis zur Kirche von San Francesco, mit angrenzendem Kloster und Hof. Von dort aus zum Platz XX Settembre, auf den blicken das Rathaus, der Uhrturm und die Loggien. Weiter vorn befindet sich die Kirche von Santa Maria della Morte. Die Stadtmauern wurden zum großen Teil während des zweiten Krieges vernichtet. Heute sind nur wenige Abschnitte übriggeblieben, unter denen das Eingangstor Porta Lavinia.

Il Duomo con il Loggiato del Palazzo Vescovile, Chiusi, Siena.. Autore e Copyright Marco Ramerini

Die Kathedrale mit der Porch von der Bischofspalast, Chiusi, Siena.. Autor und Copyright Marco Ramerini

CHIUSI MUSEEN

MUSEO NAZIONALE ETRUSCO

Via Porsenna, 93 – Altstadt – tel. +39 0578 20177
sar-tos.museochiusi@beniculturali.it
Öffnungszeiten: täglich von 9.00 bis 20.00 Uhr.
Tickets: Vollpreis € 6,00 – ermäßigt € 3,00 (18-25 Jahre), Zugang zu EU-Bürger 18.
Erste Sonntag im Monat Eintritt frei.

TOMBA DELLA PELLEGRINA E TOMBA DEL LEONE

Ticket an der National Etruscan Museum
Das Hotel liegt etwa 3 km von der Altstadt entfernt, in Richtung Lago di Chiusi. Transportieren Ihres eigenen Transport.
Öffnungszeiten: Besucher jeden Tag.
Von März bis Oktober um 11.00 und 16.00 Uhr
Von November bis Februar um 11.00 Uhr und um 14.30 Uhr.
Ticket: im Ticket der Etruskische Nationalmuseum ist die Zulassung zu den beiden Gräber enthalten.

TOMBA DELLA SCIMMIA

Ticket an der National Etruscan Museum
Es liegt ca. 3 km von der Altstadt entfernt, in Richtung Lago di Chiusi. Transportieren Ihres eigenen Transport. Die maximale Anzahl von Menschen für jeden Besuch ist 25. Reservierung wird empfohlen.
Öffnungszeiten: Besuche nur dienstags, donnerstags und samstags.
Von März bis Oktober um 11.00 Uhr und um 16.00 Uhr.
Von November bis Februar um 11.00 Uhr und um 14.30 Uhr.
Tickets: Vollpreis 3,00 € – Free EU-Bürger unter 18 Jahren.

TOMBA DEL COLLE

Ticket an der National Etruscan Museum
Es befindet sich ca. 1,5 km vom Stadtzentrum entfernt, gegenüber dem Stadtfriedhof. Transportieren Ihres eigenen Transport. Maximal 12 Personen. Reservierungen sind erforderlich.
Zeit:
Von März bis Oktober jeden Freitag um 12:00 Uhr und 17:00;
Von November bis Februar, dem ersten und dritten Freitag im Monat um 12.00 Uhr und 15.30 Uhr;
Tickets: Vollpreis 3,00 € – Free EU-Bürger unter 18 Jahren.

MUSEO DELLA CATTEDRALE E LABIRINTO DI PORSENNA

Piazza Carlo Baldini, 7 (vormals Piazza Duomo) – Altstadt – tel. +39 0578 226490 – museocattchiusi@alice.it

Öffnungszeiten: April und Mai: Dommuseum Zeiten: Montag 10,00-12,45 bis Freitag. Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 10,00 bis 12,45 und 15.20 bis 18.15 Uhr

Überprüfen Besuche Porsenna Labyrinth: Montag bis Freitag: 10.10 bis 10.50 Uhr – 11.30 Uhr bis 12.10 Uhr. Samstag, Sonntag und an Feiertagen: 10.10 bis 10.50 Uhr – 11.30 Uhr bis 12.10 Uhr 15.30 – 16.10- 16.50 bis 17.30

von Juni Oktober 01-15 °: Dommuseum Zeiten: täglich von 10,00 bis 12,45 und 15.20 bis 18.15 Uhr.

Überprüfen Besuchen Porsenna Labyrinth: 10.10 bis 10.50 Uhr – 11.30 bis 00.10 – 15.30 – 16.10- 16.50 bis 17.30

von 16. Oktober: Dommuseum Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 10,00 bis 12,45, Samstag und Sonntag von 10,00 bis 12,45 und 15.20 bis 17.30 Uhr

Überprüfen Besuche Porsenna Labyrinth: Montag bis Freitag von 10.10 bis 10.50 Uhr – 11.30 Uhr bis 12.10 Uhr, Samstag und Sonntag von 10.10 bis 10.50 Uhr – 11.30 bis 00.10 – 15.30 – 16.10- 16.50 Uhr

Tickets: Voll € 5,00 – reduziert 3.00 € (6-14 Jahre) – freier Eintritt für Kinder unter 6 Jahren – Gruppen (ab 15 Personen). € 4,00 – € 2,50 Schulklassen

Sonderöffnungszeiten für Gruppen (min. 15 Personen) mit Reservierung.

CATACOMBE

Das Hotel liegt etwa 2 km vom historischen Zentrum entfernt. Transportieren Ihres eigenen Transport.
Reservieren Sie jetzt im Dommuseum erforderlich.
Öffnungszeiten: Führungen während der Öffnungszeiten des Museums der Kathedrale
1. Juni – 16. OKTOBER um 11.00 und um 16.30 Uhr.
Restzeit: um 11.00 und um 16.00 Uhr.
Ticket für die einzelnen Katakombe: € 5,00, für Schulklassen € 3,00.

MUSEO CIVICO – LA CITTÀ SOTTERRANEA

Via Ciminia II, 2 – Altstadt – tel. +39 0578 20915 und + 39 334 6266852 – info@clanis.it
Öffnungszeiten: nur Führungen. Von Mai bis Oktober, von Dienstag bis Sonntag
10.15 bis 11.30 Uhr – 12.45 Uhr bis 15.15 Uhr – 16.30 Uhr bis 17.45 Uhr
Von November bis April
Donnerstag und Freitag: 10.10 – 11.10 Uhr bis 00.10 Uhr
Samstag und Sonntag: 10.10 bis 11.10 Uhr – 12.10 Uhr bis 15.10 Uhr – 16.10 Uhr bis 17.10 Uhr
Tickets: Vollpreis € 4,00 – ermäßigt € 3,00 (Kinder 6-14 und über 65) – kostenlos unter 6 Jahre alt. Nach Vereinbarung spezielle Öffnung für Gruppen (min. 10 Personen).

Chiusi

Chiusi

NÜTZLICHE INFORMATIONEN:

Wochenmarkt Chiusi: Dienstag
8.00-13.00.

Informationsbüro – Chiusi
Tourist-Information
via Porsenna 79, Chiusi, tel 0578 227667 – email: info@prolocochiusi.it
Öffnungszeiten: Von Oktober bis März von 9,30 bis 12,30. Montags geschlossen.
Von April bis Juli und im September von 9,00 bis 13,00 und 15,00 bis 17,00.
August von 9,00 bis 13,00 und 15,00 bis 18,00.

LITERATUR

  • AA. VV. „Toscana“ Guide Rosse Touring Club Italiano, 2007
  • D’Aversa Arnaldo „Gli etruschi di Chiusi“ 1984, Paideia
  • cur. Quilici L. „Città romane. Vol. 6: Chiusi.“ 2002, L’Erma di Bretschneider
Il Chiostro del Convento della Chiesa di San Francesco, Chiusi, Siena. Autore e Copyright Marco Ramerini

Der Kreuzgang des Klosters der Kirche San Francesco, Chiusi, Siena. Autor und Copyright Marco Ramerini

banner